Datenschutzerklärung für das Portal „meine-ÄkNo“ der Ärztekammer Nordrhein

I. Einfache Datenschutzerklärung

Inhaltsübersicht

1. Welche Daten wir von Ihnen erfassen?

2. Wie und wofür werden Ihre Daten erhoben und verarbeitet?

3. Welche Rechte zum Datenschutz haben Sie?

4. Weitere Informationen zu anderen Datenverarbeitungen

lokaler Link Ausführliche Datenschutzerklärung


Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Portalseite „meine-Äkno“ sowie über Ihr Interesse an der Ärztekammer Nordrhein. Damit Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher und wohl fühlen, nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und deren vertrauliche Behandlung sehr ernst.

Mit dieser einfachen Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften verschaffen. Die vollständigen und ausführlichen Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.


  1. Welche Daten wir von Ihnen erfassen?
    1. Technische Informationen

      Wir erfassen die IP-Adresse Ihres Computers, die Anfrage des Clients (Browser) an unseren Webserver, die Antwort und die Webseite, von der aus Sie uns besuchen. Außerdem speichern wir Datum und Uhrzeit der Anfrage, Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version Ihres Betriebssystems.

    2. Cookies

      Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, das sind kleine Textdateien, die zum Beispiel für den Login oder die komfortablere Nutzung unserer Webseite auf Ihrem Rechner vorübergehend abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

    3. personenbezogene Daten zur Identifizierung im Registrierungsverfahren

      Damit Sie das Portal „meine-ÄkNo“ nutzen können, benötigen Sie an Ihre Person gebundene Zugangsdaten. Da wir Ihnen über das Portal verschlüsselt und gesichert persönliche und vertrauliche Nachrichten und Dokumente bereitstellen.

      Die Art der Daten erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt bei der Zuordnung der Zugangsdaten (Benutzername und Kennwort, bzw. Smartcard-Zertifikate) zum Benutzer um sicherzustellen, dass nur Sie Kenntnis erlangen können.

      Die Registrierung, erfordert deshalb eine Vielzahl von Angaben die nur Ihnen bekannt sind um den Missbrauch der Registrierung unter Angabe falscher Angaben auszuschließen.

  2. Wie und wofür werden Ihre Daten erhoben und verarbeitet?

    Daten, die beim Besuch unserer Webseite anfallen, erheben wir automatisiert. Diese Daten benötigen wir zum sicheren Betrieb, zur Missbrauchserkennung und zur Beseitigung von Störungen. Ansonsten erheben wir personenbezogene Daten nur, wenn Sie uns diese durch Ihre Eingaben im Portal (z.B. im Kontaktformular) zur Verfügung stellen.

  3. Welche Rechte zum Datenschutz habe Sie?

    Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit sowie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

    Dabei können Sie sich mit Ihrem Anliegen an die

    Ärztekammer Nordrhein,
    Tersteegenstr. 9,
    40474 Düsseldorf,

    Telefonnummer 0211 / 4302-0,

    E-Mail datenschutzverantwortlicher@aekno.de

    (siehe auch Impressum) oder unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

    Telefonnummer 0211 4302-0,  E-Mail datenschutzbeauftragter@aekno.de

  4. Weitere Informationen zu anderen Datenverarbeitungen

    Wir verarbeiten als Ärztekammer Nordrhein nicht nur personenbezogene Daten auf unserer Webseite, sondern auch in vielen anderen Prozessen. Um Ihnen als betroffener Person auch für diese Verarbeitungszwecke möglichst ausführliche Informationen geben zu können, haben wir Ihnen diese für die folgenden Verarbeitungstätigkeiten hier zusammengestellt:

    Datenschutzinformation zur Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

    Datenschutzinformation zur Verwendung von Cookies

    Datenschutzinformation zur Registierung

    Datenschutzinformation zum Kontaktformular

    Datenschutzinformation zum Antrag auf Teilzeitweiterbildung

    Datenschutzinformation zur Beantragung des elektronischen Heilberufsausweises

    Datenschutzinformation zum Antrag auf Ausstellung eines eA-light

    Datenschutzinformation zum Fortbildungspunktekonto

    Datenschutzinformation zur Wissenskontrolle nach dem Gendiagnostikgesetz

    Datenschutzinformation zum Antrag auf Änderung der Meldedaten

    Datenschutzinformation zum Antrag auf Änderung des Zahlungsmodus

    Datenschutzinformation zum Kammerbeitrag

    Datenschutzinformation zum Antrag auf Ausstellung eines Fortbildungszertifikates

    Datenschutzinformation zu Benachrichtigungseinstellungen

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten oder den Datenschutzverantwortlichen.


II. Ausführliche Datenschutzerklärung

Inhaltsübersicht

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

3. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

4. Verwendung von Cookies

5. Registrierung und Nutzungsbedingungen

6. Kontaktformular

7. Antrag auf Teilzeitweiterbildung

8. Beantragung des elektronischen Heilberufsausweises

9. Antrag auf Ausstellung eines eA-light

10. Fortbildungspunktekonto

11. Wissenskontrolle nach dem Gendiagnostikgesetz

12. Antrag auf Änderung der Meldedaten

13. Antrag auf Änderung des Zahlungsmodus

14. Kammerbeitrag

15. Fortbildungszertifikat

16. Benachrichtigung

17. Rechte der betroffenen Person



  1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    Der Verantwortliche im Sinne der Gesetze ist die:

    Ärztekammer Nordrhein

    Tersteegenstraße 9

    40747 Düsseldorf

    Deutschland

    Telefonnummer 0211 / 4302-0,

    E-Mail datenschutzverantwortlicher@aekno.de

    1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

      Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist zu erreichen unter:

      Ärztekammer Nordrhein

      Tersteegenstraße 9

      40747 Düsseldorf

      Deutschland

      Telefonnummer 0211 4302-0, 

      E-Mail datenschutzbeauftragter@aekno.de

  2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

    Diese Webseite erfasst mit jedem Aufruf einer Webseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Webservers gespeichert. Erfasst werden können die verwendeten Browsertypen und Versionen, das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, die Webseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Webseite gelangt (sogenannte Referrer), die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Webseite angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Webseite, eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) und sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

    Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen werden keine Rückschlüsse auf die betroffene Person gezogen. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Webseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in der Ärztekammer zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

      Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

    2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

      Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

      Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

      Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Ärztekammer Nordrhein unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

      Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Ärztekammer Nordrhein oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

    3. Datenlöschung und Speicherdauer

      Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

  3. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

      Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

      Folgende Daten werden hierbei erhoben:

      • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
      • Das Betriebssystem des Nutzers
      • Die IP-Adresse des Nutzers
      • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
      • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Webseite gelangt

      Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

      Erfassung von Daten nach Authentifizierung im Portal

      Nachdem Sie sich am Portal angemeldet haben, wird Ihre IP-Adresse zusammen mit Ihrer Personenkennziffer in einer Datenbank gespeichert. Der Personenbezug dient lediglich dem Nachweis von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen des Portals, sowie im Falle von Fehlfunktionen um eine Reproduzierbarkeit herstellen zu können. Eine automatisierte Zusammenführung der Daten erfolgt in keinem Fall.

    2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

      Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung

      Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

      Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

      In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

      Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

      Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

  4. Verwendung von Cookies

    Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

    Zahlreiche Webseiten und Server verwenden Cookies. Es wird unterschieden nach permanenten Cookies (diese verbleiben für eine zuvor festgelegten Zeitraum über eine Browsersitzung hinaus auf Ihrem Rechner gespeichert) und Sitzungscookies (diese bleiben nur so lange auf Ihrem Rechner gespeichert, solange der Browser geöffnet ist.) Das Portal „www.meineaekno.de“ verwendet ausschließlich Sitzungscookies. In diesen wird eine sogenannte Session-ID gespeichert. Eine Session-ID ist eine eindeutige Kennung. Sie besteht aus einer zufälligen Zeichenfolge, durch welche der Server aufeinanderfolgende Anfragen des selben Internetbrowser identifizieren kann. Dies ermöglicht es dem Portal zu erkennen ob Sie bereits angemeldet sind und welche Informationen Ihnen bereit gestellt werden dürfen.

    Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen und Missbrauch zu verhindern. Das Portal kann ohne den Einsatz von Cookies nicht genutzt werden, da die personalisierten Inhalte nur an den Browser gesendet werden dürfen, mit dem sich der Benutzer zuvor im Portal angemeldet hat.

  5. Registrierung und Nutzungsbedingungen

    Die Ärztekammer Nordrhein bietet ihren Mitgliedern über das Portal „meine-ÄkNo“ einen modernen Zugang zu verschiedenen Leistungen an. Die Dienste des Portals können lediglich von registrierten Benutzern in Anspruch genommen werden, da im Portal personenbezogene Inhalte, nur eindeutig identifizierten Benutzern zur Kenntnis gebracht werden dürfen. Die Dienstleistungsplattform erleichtert den Zugang zur Ärztekammer Nordrhein und bietet einen Weg, sich unabhängig von den Öffnungszeiten der Servicezentren und Ihrem Standort mit der Ärztekammer in Verbindung zu setzen. Der Schriftverkehr zwischen Mitgliedern und Ärztekammer kann über „meine-ÄkNo“ zum Teil papierlos und vor allem schneller, komfortabler und effizienter als bisher gestaltet werden. Mehrwert mit dem Elektronischen Arztausweis „meine-ÄkNo“ unterstützt die Funktionen des elektronischen Arztausweises. Er kann als Zugangsinstrument genutzt werden. Da Ärztinnen und Ärzte mit Hilfe des elektronischen Arztausweises digitale Schriftstücke rechtssicher unterzeichnen können, ist es über „meine-ÄkNo“ möglich, beispielsweise die Ausstellung des Fortbildungszertifikats abschließend zu beantragen. Auch kann über das Portal der Antrag auf einen elektronischen Arztausweis eingeleitet werden. Im Gegensatz zur öffentlichen Homepage der Ärztekammer Nordrhein www.aekno.de stellt „meine-ÄkNo“ eine direkte Verbindung zu den bei der Ärztekammer Nordrhein von den Mitgliedern hinterlegten Daten her. Eine sichere, SSL-verschlüsselte Verbindung und die eindeutige Identifizierung als Kammermitglied über die Registrierung und den Zugang per elektronischem Arztausweis, ermöglicht eine elektronische Kommunikation zwischen dem Arzt und der Ärztekammer Nordrhein auf hohem Sicherheitsniveau.

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

      Um die personalisierten Services bereitstellen zu können, müssen die Benutzer des Portals eindeutig und rechtssicher identifiziert werden. Dies geschieht über das Registrierungsverfahren. In diesem Verfahren erheben wir von Ihnen:

      • Name
      • Vorname
      • Geburtsdatum
      • Fortbildungsnummer1
      • Arztnummer1
      • Benutzername
      • E-Mail
      • Zugangsdaten senden an (Privatanschrift / Dienstanschrift)
      Falls eine neue/unbekannte Smartcard registriert werden soll:
      • die Zertifikate, die auf der Smartcard gespeichert sind.

      Mit 1 gekennzeichnete Felder sind alternativ auszufüllen

      Es kann für Rückfragen auch eine Telefonnummer angegeben werden.

      Ihre Angaben werden auf Plausibilität überprüft und mit Ihren Stammdaten in der &Auuml;rztekammer abgeglichen, nur bei eindeutiger widerspruchsfreier Zuordnung, wird Ihnen auf dem Postweg an die in den Stammdaten hinterlegte Adresse, ein sicheres Kennwort in Form eines HYDALAM Sicherheitspapieres als Portal-Pin zugesandt.

      Das Kennwort wird in einer geschützten Umgebung erzeugt und ist nur dem Empfänger bekannt.

    2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

      Die Verarbeitung der Daten im Zuge der Registrierung zur Nutzung des Portals erfolgt aufgrund der erteilten Einwilligung des Benutzers in die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung

      Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient zur Durchführung der Erstregistrierung von Anwendern des Portals und zur gesicherten Übermittlung von Zugangsdaten.

    4. Dauer der Speicherung

      Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und soweit einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten, die auschließlich für den Zweck der Registrierung erhoben wurden, ist dies dann der Fall, wenn die Zugangsdaten nach erfolgreicher Prüfung dem Benutzer auf dem Postweg zugestellt wurden oder im Falle einer unberechtigten Registrierung die Registrierung abgewiesen wird.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Die Verarbeitung der Daten im Zuge der Aufgabe einer Erstregistrierung ist für die Ausführung der Registrierung erforderlich. Eine Widerspruchsmöglichkeit des Nutzers besteht daher nicht.

  6. Kontaktformular
    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

      Im Portal "www.meineaekno.de" ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so wird die unter seinen Einstellungen zur Benachrichtigung hinterlegte E-Mailadresse und seine in den Stammdaten gespeicherte private Telefonnummer vorausgefüllt. Der Benutzer kann die Kontaktdaten vor absenden ändern

       Im Minimalfall umfasst das Kontaktformular die folgenden Angaben:

      • E-Mail-Adresse oder
      • Telefonnummer
      • Betreff
      • Nachricht

      Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

      • Die IP-Adresse des Nutzers
      • Datum und Uhrzeit des Nachrichtenversandes

      Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

    2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung

      Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Kontaktformular dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

    4. Dauer der Speicherung

      Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

      Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

      Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

      Wenden Sie sich in diesem Falle bitte direkt an  Telefonnummer 0211 4302-2498,  E-Mail portal@aekno.de.  

      Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  7. Antrag auf Teilzeitweiterbildung

    Daten: Nachname, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, private Anschrift, Telefonnummer

  8. Beantragung des elektronischen Heilberufsausweises

    Daten: Prädikat, Rufname, Vornamen lt. Ausweis, Nachname, Geburtsname, Geburtsort, Geburtsdatum, akademischer Grad Staatsangehörigkeit, private Anschrift

  9. Antrag auf Ausstellung eines eA-light

    Daten: Prädikat, Rufname, Vornamen lt. Ausweis, Nachname, Geburtsname, Geburtsort, Geburtsdatum, akademischer Grad Staatsangehörigkeit, private Anschrift, Passbild, Ausweiskopie ( implizit durch Ausweiskopie: Ausweisnummer, Ablaufdatum des Ausweises, Größe, Augenfarbe, austellende Behörde, Datum der Ausstellung) Ausweisbild

  10. Fortbildungspunktekonto

    Daten (nur Anzeige): Name, Vorname, Arztnummer, EFN

  11. Wissenskontrolle nach dem Gendiagnostikgesetz

    Daten (nur Anzeige): Name, Vorname

  12. Antrag auf Änderung der Meldedaten

    Daten: akademischer Grad, Prädikat, Rufname, Vornamen lt. Ausweis, Nachname, Geburtsname, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, (Personalausweis/Reisepass): Ausweis-Nr, ausgestellt am, ausgestellt durch, Fremdsprachenkenntnisse, Angaben zur beruflichen (Haupt-)/Nebentätigkeit, private Anschrift

    Weitergabe an Ärzte, Weitergabe an Patienten

  13. Antrag auf Änderung des Zahlungsmodus

    Daten: IBAN

  14. Kammerbeitrag

    Daten (nur Anzeige): Name, Vorname, Arztnummer, Kontonummer, Betragsgruppe (implizit Jahresverdienst), Einkommenssteuerbescheid (Religionszugehörigkeit, usw.)

  15. Fortbildungszertifikat

    Daten (nur Anzeige): Name, Vorname, Geburtsdatum, EFN, private Anschrift, dienstliche Anschrift, Telefonnummer

  16. Benachrichtigung

    Daten: E-Mail, Fax, Mobiltelefonnummer

  17. Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie die „betroffene Person“ im Sinne der DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu. Sie können von Ihren Rechten Gebrauch machen, indem Sie sich mit Ihrem Anliegen an die Ärztekammer Nordrhein, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf, Telefonnummer 0211 / 4302-0, E-Mail datenschutzverantwortlicher@aekno.de (siehe auch Impressum) oder unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

    Telefonnummer 0211 4302-0,  E-Mail datenschutzbeauftragter@aekno.de

    1. Auskunftsrecht

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

      Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

    2. Recht auf Berichtigung

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten -   auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen. Von diesem Recht können Sie nach Anmeldung am Portal über das Meldedatenformular Gebrauch machen.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine vom Gesetzgeber in Art. 18 Abs. 1 DS-GVO vorgesehenen Voraussetzungen gegeben ist.

    4. Recht auf Löschung

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DS-GVO genannten Gründe zutrifft. Das Recht kann eingeschränkt werden wenn die personenbezogenen Daten benötigt werden um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, oder wenn diese benötigt werden um sich gegen Rechtsansprüche verteidigen zu können.

    5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    6. Widerspruchsrecht

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

      Die Ärztekammer Nordrhein verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

      Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

      Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

      Wenden Sie sich in diese Falle bitte direkt an  Telefonnummer 0211 4302-2498,  E-Mail portal@aekno.de.  

    8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

      Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

      Kontaktdaten der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen:
      Kavalleriestr. 2 - 4, 40213 Düsseldorf
      Telefonnummer 0211 / 38 42 40
      FAX 0211 / 3 84 24 10
      E-Mail poststelle@ldi.nrw.de
      www.ldi.nrw.de

  Zum Seitenanfang

letzte Änderung am: 25.05.2018